Navigation und Service

Vier Junge Menschen auf einer Grillparty

Höchste Zeit zum Angrillen

Das Wochenende steht vor der Tür, der Wetterbericht zeigt für die nächsten Tage nur Sonnenschein und du hast noch keine Pläne? Dann ist es genau die richtige Zeit, um den Freundeskreis zum Grillen einzuladen und neue Rezepte auszuprobieren.

Würstchen mit Kartoffelsalat sind dir zu langweilig? Fertig marinierte Steaks kommen dir nicht auf den Grill? Dann probiere doch mal die Rezepte für den Spider Beef Burger oder den Karotten-Hot-Dog aus dem neuen Kochbuch "Grillen mit Christoph Brand" aus.

Spider Beef Burger – supersaftig

Drei fertige Spider Beef Burger

Zum Anbeißen: fertige Spider Beef Burger
(Foto: EMF/Paul Ripke)

Foto vergrößern

Spider-Steak ist quasi das Kachelfleisch vom Rind. Eigentlich schon fast in Vergessenheit geraten, ist es gerade sehr „in“ und schmeckt sensationell.
Temperatur: ca. 220 Grad Celsius, direktes Grillen bei offenem Deckel.

Das brauchst du (für vier Portionen):

  • 1 Tomate
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 rote Zwiebel
  • Hochwertiges Pflanzenöl
  • 4 Spider-Steaks vom Rind
  • Zucker
  • 4 Brötchen
  • Grüne Sauce
  • 4 Blätter Romana-Salat
  • Barbecue-Sauce

So geht’s:

  • Die Tomate waschen, in Scheiben schneiden und leicht salzen und pfeffern. Die Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und kurz in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl anbraten.
  • Die Spider-Steaks mit Salz würzen, ganz leicht zuckern und von jeder Seite je etwa eine Minute direkt grillen (ca. 220 Grad Celsius). Die Steaks anschließend zwei Minuten in die Ruhezone des Grills legen.
  • Die Brötchen halbieren und kurz auf dem Grill anrösten, bevor sie belegt werden. Die unteren Brötchenhälften als Erstes mit der grünen Sauce bestreichen, dann ein gewaschenes Salatblatt, eine Scheibe Tomate, Zwiebeln nach Belieben und das Fleisch darauf legen.
  • Mit Barbecue-Sauce verfeinern und mit den Brötchendeckeln abschließen. Servieren und am besten sofort genießen.

Karotten-Hot-Dog mit gepickelten Zwiebeln und Sesam-Mayo

Diese Interpretation wird jedem Vegetarier ein Leuchten in die Augen zaubern, denn sie schmeckt viel besser als das klassische Fleischgericht.
Temperatur: 180–200 Grad Celsius, direktes Grillen bei offenem Deckel.

Fertiger Karotten-Hot-Dog

Geschmacks-Paket: Karotten-Hot-Dogs
(Foto: EMF/Paul Ripke)

Foto vergrößern

Das brauchst du (für vier Portionen):

Für die gepickelten Zwiebeln:

  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 80 ml Rotweinessig
  • 1 TL Zucker
  • 1 Lorbeerblatt, 1 EL Senfsamen
  • 5 Pfefferkörner, Salz

Für die Sesam-Mayonnaise:

  • 100 ml Rapsöl
  • 50 ml Sesamöl
  • 60 ml Sojasahne
  • 1 TL Senf
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz

Für die Karotten:

  • 4 Bio-Karotten
  • 15 g Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 Pfefferminz-Teebeutel
  • 1 TL Honig
  • 1 Avocado
  • Salz
  • 4 Hot-Dog-Brötchen, gern vegan

Außerdem: Eine gusseiserne Pfanne

Zubereitung:

  • Für die gepickelten Zwiebeln die roten Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Die Petersilie fein schneiden.
  • Eine gusseiserne Pfanne ohne Fett erhitzen und die Zwiebelspalten darin von beiden Seiten angrillen. Parallel dazu Rotweinessig, 200 ml Wasser, Zucker, 1 Lorbeerblatt, Senfsamen und die Pfefferkörner in einem Topf aufkochen.
  • Die Zwiebelspalten dazugeben und etwa sieben Minuten mitköcheln lassen. Alles mit Salz abschmecken. Den so entstandenen Sud in ein verschließbares Glas füllen und über Nacht ziehen lassen.
  • Für die Mayonnaise Raps- und Sesamöl, Sojasahne, Senf und den Zitronensaft in einen Rührbecher geben und mit einem Stabmixer hochziehen. Nach Belieben mit Salz abschmecken.
  • Die Karotten putzen. Den Ingwer schälen und in kleine Stückchen schneiden. Die Chilischote fein hacken.
  • Ingwer- und Chilistückchen, Teebeutel, Honig, einen halben Teelöffel Salz und 500 ml Wasser samt Karotten in einen Topf geben und 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Avocado halbieren und den Kern entfernen; die Schale an der Frucht lassen.
  • Die Karotten aus dem Sud nehmen und gut trocken tupfen. Anschließend Karotten und Avocadohälften kurz bei 180 – 200 Grad Celsius und offenem Deckel direkt grillen, bis sie ein schönes Grillaroma samt Muster bekommen.
  • Die Avocadohälften aus der Schale lösen, in Streifen schneiden und mit den Karotten in die Hot-Dog-Brötchen legen. Mit Sesam-Mayonnaise und gepickelten Zwiebeln anrichten.

 

Grillen mit Christoph Brand

Fleisch, Fisch, Gemüse, Dessert
Autor: Christoph Brand
ISBN: 978-3-86355-461-3
Seiten: 152
Format: 26 x 22 cm
Ausstattung: Hardcover
erschienen: März 2016

Edition Michael Fischer GmbH (EMF-Verlag)

 

12.05.2016

BGW Logo Kurz Folge uns! BGW Logo Kurz Werde Fan! BGW Logo Kurz Folge uns!

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te