Navigation und Service

Kopf hoch! Diese Lerntipps machen dich zum Brain

Kopf hoch! Diese Lerntipps machen dich zum Brain

Eine wichtige Prüfung steht an - doch dein Gehirn ist Null auf Lernmodus programmiert? Statt zu verzweifeln, probier lieber einen unserer sieben Lerntipps aus.

Tipp 1

Plane clever – Am Anfang kommt dir die Menge an Themen, die du büffeln musst, wahrscheinlich riesig vor. Deshalb ist es wichtig, den Stoff in viele kleine Häppchen zu unterteilen. Dafür erstellst du dir zuerst eine Liste aller Themengebiete, die du durcharbeiten musst. Dann schreibst du dir einen Plan, in dem du genau festlegst, wann du dich mit welchen Themen beschäftigen willst. Auf diese Weise behältst du den Überblick und wirst rechtzeitig zur Prüfung mit allem fertig. Plane auf jeden Fall "Puffertage" ein, falls etwas spontan dazwischenkommt oder du für ein Thema Zeit zum Wiederholen brauchst.

Tipp 2

Denk ans Kuscheln – Damit du dich gut konzentrieren kannst, musst du dich wohlfühlen. Zieh dir bequeme Klamotten an, setz dich an deinen Lieblingsort in deinem Zimmer, stell dir genug Wasser und ein paar gesunde Snacks dazu. Apropos Essen: Vollgefuttert lernt es sich schlechter, weil dein Körper mit der Verdauung beschäftigt ist. Die Folge: Du kannst dich schlechter konzentrieren. Also setz dich nach dem Mittagessen lieber nicht direkt wieder zum Lernen hin, sondern unternimm zum Beispiel einen kurzen Spaziergang.

Tipp 3

Mach dir Notizen: oldschool – Was wir aufschreiben, merken wir uns besser. Aber bevor du jetzt auf der Tastatur loslegst, greif lieber erstmal zu Papier und Stift. Denn was wir mit der Hand schreiben, prägt sich unser Gehirn laut einer amerikanischen Studie besser ein.

Tipp 4

Nutze digitale Lernhelfer – Es gibt zahlreiche kostenlose Apps, die dich beim Lernen unterstützen können. Manche sorgen dafür, dass du deinen Lernstoff auch unterwegs immer dabei hast und Wartezeiten wie beim Arzt oder in der Bahn zum Auswendiglernen nutzen kannst. Andere blockieren für eine von dir selbst festgelegte Zeitspanne Unterhaltungswebseiten auf deinem Smartphone, damit du nicht abgelenkt wirst. Probier's aus!

Tipp 5

Spiel den Lehrer – Versuche, anderen das Gelernte zu erklären. Am besten eignen sich dafür Menschen, die mit dem Thema gar nichts zu tun haben. Bei deiner Mini-Präsentation merkst du schnell, ob du den Lernstoff verstanden hast oder dir noch etwas unklar ist.

Tipp 6

Werd zum Singstar – Das menschliche Gehirn kann sich die Kombination von Musik und Takt gut merken. Versuch, das, was du lernen willst, in einen Songtext zu verwandeln. Das kann ein bekannter Track sein oder eine Tonfolge, die du dir ausdenkst. Summst du dir die Melodie später vor, rufst du damit auch die gelernten Infos ab.

Tipp 7

Schlaf dich schlau – Wenn du direkt vor dem Ins-Bett-Gehen lernst oder deine Lernnotizen nochmal durchliest, kann dein Gehirn die Informationen fest verankern, während du schläfst. Das haben israelische Neurobiologen bewiesen. Allerdings musst du wirklich direkt danach die Äuglein zumachen. Passiert dir dazwischen noch etwas Spannenderes, zum Beispiel eine WhatsApp von deinem Schwarm, merkt dein Gehirn sich lieber das und vergisst die Lerninfos wieder. Irgendwie logisch, oder?

 

10.01.2019

BGW Logo Kurz Folge uns! BGW Logo Kurz Werde Fan! BGW Logo Kurz Folge uns!

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te